Unsere Projekte

Schultaschenaktion – Wir sammeln seit vielen Jahren Schultaschen in den Rheintaler Schulen, um diese – gefüllt mit Schulmaterialien – an ErstklässlerInnen in Siebenbürgen zu verteilen. Da der Schulbeginn vielen Familien grosse Ausgaben bedeutet, sind diese Geschenke sehr willkommen.

Schultaschenaktion

Laptops für Online-Unterricht - Im letzten halben Jahr hatten viele arme Kinder wenige Kontakte zur Schule gehabt, weil sie die technische Ausrüstung dazu nicht gehabt haben. Es ist in Rumänien ein grosser Bedarf, den armen Kindern und Jugendlichen auch mit technischer Ausrüstung zu helfen, sonst werden sie beim Online-Unterricht nicht mehr Schritt halten können

Eine 15-jährige Gymnasiastin aus Oradea schrieb uns: «Warum sind Laptops auch in Rumänien für das Lernen notwendig?»

„Im Allgemeinen werden die Kinder zum Lernen in die Bibliothek geschickt. Wenn man an das Internet denkt, dann eher als eine Möglichkeit für die Kinder, dem Lernen zu entfliehen. Die COVID-Pandemie hat aber bewiesen, dass das Internet auch Informationsquelle und sogar sehr nützlich sein kann. Wir können an einer Stelle – fast augenblicklich – über viel mehr Informationen verfügen und dadurch öffnet sich für uns die ganze Welt. Keineswegs sollten wir die Bücher vergessen, dabei jedoch auch offen sein für diese neue Informationsquelle, die auch für ärmere Kindern eine wesentliche Erweiterung ihrer Lernmöglichkeiten darstellt.“

Wenn jemand den Laptop austauschen möchte, denken Sie an unser Projekt: Gebrauchte Tablets und Laptops sind jederzeit willkommen!

Projekte des Hauses

Es werden viele Projekte im Haus Posticum von rumänischen und ungarischen Freunden und Mitarbeitern durchgeführt:

Egalitas – Spielhaus für Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Kinder gleichen Alters

Ein Treffen mit einem behinderten Menschen ist auch für einen Gesunden nicht einfach. Das Egalitas-Spielhaus hilft Kindern durch Spiele und gemeinsame Beschäftigungen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu entdecken und gegenseitige Vorurteile abzubauen.

Die Veranstaltung dauert einen Tag ohne Übernachtung (früher manchmal auch mit Übernachtung), Verpflegung ist inkludiert. Die Eltern der benachteiligten Kinder können so einmal pro Monat entlastet werden. Die Kinder nehmen an Bastelworkshops teil, sie spielen mit Physiotherapeuten und erwecken Geschichten zum Leben. Dieses Sozialprogramm ist einzigartig in Oradea, weshalb wir es seit Jahren durchführen und unterstützen.


In der Corona-Zeit wurde die Chance des Posticum-Bauernhofs entdeckt, es laufen dort viele Projekte im Freien weiter.

Ein paar Kilometer von Oradea liegt dieser Hof und gehört dem Posticum. Auf der ehemaligen Schottermine wurde ein kleiner Bauernhof aufgebaut, damit der Schaden, den man der Natur angetan hat, wieder in Ordnung gebracht wird. Solange um uns herum in den Gruben weiter geschürft wird, pflanzen wir Bäume, ziehen Tiere groß und setzen Fische in den See. Wir wollen in der nächsten Generation den Gedanken der Natur, des menschlichen Geistes und der kreativen Größe säen.

Kinder-Kunst auf dem Bauernhof:



Egalitas – mit behinderten Kindern auf dem Bauernhof


Im Sommer 2020 hat die alternative Schule „Grund-School“ unter der Leitung unserer ehemaligen freiwilligen Mitarbeiterin Dora Aczel auf dem Hof ein neues Zuhause gefunden. Posticum freut sich und fördert das Projekt, investiert in eine Solaranlage, um Strom zu produzieren, sowie um Hygiene durch einen Wasserbrunnen. Der Posticum Bauernhof ist eine Brücke zur Natur, zur Erde für die nächste Generation.

Grund-School

Restaurant Egalitas – Junge Erwachsene mit psychischen Beeinträchtigungen finden kaum eine Anstellung. Im Restaurant Egalitas lernen sie das Kochen und Servieren – und die Gäste werden sensibilisiert, diese Menschen wahrzunehmen.

Projektmotto: “Das Unterstützen ist eine starke Bindung, die eine Gesellschaft zusammenhält. «Jede Hilfe, die sich an den Menschen richtet, dient der gesamten Gesellschaft.» (Gyula Zsugan G. Hidber, Stiftungsrat)

Ferien mit Zen Meditationen, Tanz und anderem...

Jedes Jahr findet dieses Programm mit Niklaus Brantschen (Jesuit und Zen Meister, Lassalle-Haus in Zug und Marianne Kaiser (Tanzpädagogin, Kaiserschule Zürich) im Posticum in Oradea statt. Die aktuelle Ausschreibung findet sich auf der Webseite der Kaiser Tanzschule Zürich:

http://www.kaisertanz.ch/-tanzschule/tanzferien/rumaenien

Kurzfilm über Zen Meditationstage mit Niklaus Brantschen im Posticum:

Holidays with Niklaus Brantschen - Vakáció másképp